2.6.1. Die Abnahme

Die Abb. 47. Der Kolben mit der darauf erfüllten Kamera (1) Verbrennungen




Die Kolben sind aus der speziellen Aluminiumlegierung hergestellt. Auf jedem Kolben sind die sternförmige Brennkammer 1 (die Abb. 47) und zwei runde Vertiefungen für die Köpfe der Ventile erfüllt. Der Hals forkamery tritt in die Brennkammer des Kolbens auf. Zwei runde Herausnahmen (siehe die Abb. 47) sind für die Teller der Ventile vorbestimmt. Mit ihrer Hilfe werden die Schläge des Kolbens über die Ventile ausgeschlossen.
Auf jedem Kolben werden auf drei Ringen festgestellt. Zwei oberen Ringe — kompressionnyje, sie behindern den Durchbruch der Gase von sgorajemogo des Brennstoffes in karter des Motors. Der untere Ring — maslos'emnoje ist für die Abnahme des Öls von den Wänden der Zylinder eben vorbestimmt, um sein Treffen in die Zone des Brennens des Brennstoffes auszuschließen. Der obere Ring hat den rechteckigen Schnitt, der mittlere Ring ist mit der inneren Fase versorgt, und maslos'emnoje hat der Ring die verchromte äusserliche Oberfläche. Nur sind in solcher Reihenfolge der Anlage die Kolbenringe fähig, die Funktionen zu erfüllen. Die Triebstangen verbinden die Kolben mit der Kurbelwelle. Der Kolbenfinger verbindet den Kolben mit der Triebstange.
Nach der Abnahme kryschek schatunnych der Lager und der Beilagen die Kolben mit den Triebstangen kann man aus dem Block der Zylinder nach oben mit Hilfe des Griffes des Hammers hinausstoßen. Vor der Ausführung dieser Arbeiten muss man genau die folgenden niedriger Instruktionen beachten, die die Markierung und die Montagelage der Details betreffen.

Die Abb. 48. Die Bezeichnungen auf den Böden der Kolben (den Zeigern) und dem Block der Zylinder (dem Zeiger), bezeichnend auf rasmernyje die Gruppen der Durchmesser der Kolben




Die Kolben und die Zylinder werden auf drei rasmernyje die Gruppen innerhalb bestimmter Zutritte unterteilt und haben die Buchstabenkennzeichnungen Und, CH und das Jh. sind Diese Bezeichnungen auf dem Block der Zylinder, neben der Hülse des Zylinders, wie gezeigt von den Zeigern Und auf der Abb. 48 ausgeschlagen. Die rasmernaja Gruppe der Kolben soll der Markierung entsprechen, die neben den Zylinder aufgetragen ist.
Außer den Buchstabenkennzeichnungen auf den Böden der Kolben sind auch die 7. und 8. Zahlen der Nummer des Ersatzteils ausgeschlagen. Außer ihm auf jeden Kolben ist der Zeiger mit der Aufschrift «Vorn» ("Vor") für den Hinweis der Montagelage der Kolben aufgetragen.
Für die Reparatur werden die Kolben ausschließlich mit der Bezeichnung CH geliefert. Diese Kolben können auf den Motoren mit den Bezeichnungen der Zylinder Und oder W verwendet werden
Wenn die Notwendigkeit in der Durchführung choningowanija der Zylinder entsteht, so sollen sie bis zu rasmernoj die Gruppen der Kolben Ch unter Berücksichtigung des vorgeschriebenen Arbeitsspielraums geschliffen sein.
Jeden Kolben und seine Triebstange muss man mit dem Zeichen der Nummer des Zylinders versorgen, aus dem sie abgebaut waren. Es ist es am besten, von der Farbe auf den Böden der Kolben zu machen, man kann und der Zeiger für den Hinweis der Montagelage der Kolben gleichzeitig auftragen, da die werkseigenen Zeiger unter der Schicht des Rußansatzes sichtbar sein können.

Die Abb. 49. Die Markierung des Deckels schatunnogo des Lagers und der Triebstange




Bei der Demontage des Kolbens mit der Triebstange muss man unbedingt die Montagelage des Deckels schatunnogo des Lagers, und nach der Abnahme des Kolbens von der Triebstange — sofort bezeichnen, die Markierung mit der Bezeichnung der Nummer des Zylinders aufzutragen. Es kann man kernerom (ein Zeichen kernera — der erste Zylinder, zwei Zeichen — der zweite Zylinder usw.), wie gezeigt in der Abb. 49 erfüllen.
Die Beilagen der Lager ist nötig es mit dem Hinweis der Triebstange und des Deckels schatunnogo des Lagers zu markieren. Die oberen Beilagen haben die Öffnungen für das Schmieren des Kolbenfingers.

Die Abb. 50. Die Markierung im unteren Teil der Triebstangen




Die schatunnyje Beilagen können verschiedene Durchmesser haben. Von der unteren Seite kryschek schatunnych der Lager kernerom ist die Markierung — ein oder mehreres Zeichen (Abb. 50) aufgetragen. Bei Vorhandensein von einem Zeichen ist nötig es die Beilagen mit der blauen Markierung festzustellen, die von der Seitenseite der Beilage aufgetragen ist. Bei Vorhandensein von zwei Zeichen, wie gezeigt in der Zeichnung, es ist nötig die Beilagen ohne farbige Markierung festzustellen.
Schejki der Kurbelwelle können sich dem vierdivisibel Schliff unterziehen. Entsprechend sollen die gehörigen Beilagen der Lager festgestellt werden, die der Reparaturumfänge ausgeben, die sich auf 0,25 mm unterscheiden.
Des Deckels der Lager und die Beilagen abzunehmen, aus den Zylinder die Kolben mit den Triebstangen hinauszustoßen. Falls notwendig entfernen Sie mit der Hilfe schabera pojassok des Rußansatzes, sich bildend im Oberteil der Zylinder.

Die Abb. 51. Die Abnahme des Sperrrings des Kolbenfingers




Nach der Abnahme der Sperrringe, den Kolbenfinger hinauszustoßen. Die Anschnitte in den Warzen des Kolbens lassen zu, den Schraubenzieher (drückte die Schraubenzieher man muss neben der Grenze des Sperrrings einstellen) oder fein borodkom für die Abnahme der Sperrringe des Kolbenfingers (die Abb. 51) auszunutzen. Wypressowku des Kolbenfingers, herankommend oprawkoj durchzuführen.

Die Abb. 52. Die Abnahme-Anlage der Kolbenringe




Die Abb. 53. Die Nutzung der metallischen Platten für die Abnahme-Anlage der Kolbenringe




Die abwechselnd Kolbenringe unter Ausnutzung der speziellen Zangen, wie gezeigt in der Abb. 52 abzunehmen. Wenn die Kolbenringe der nochmaligen Nutzung unterliegen, so ist nötig es sie in der entsprechenden Weise promarkirowat. Wenn Sie keine Zangen für die Abnahme der Kolbenringe haben, so kann man die metallischen Platten, die unter die Kolbenringe von den entgegengesetzten Seiten eingestellt sind, wie gezeigt in der Abb. 53 ausnutzen. Eine der Platten soll unter den Kolbenring in der Zone des Schlosses unbedingt eingestellt sein, um den Kolben nicht zu kratzen. Auf der Abb. 54 sind die Details nach der Auseinandersetzung des Kolbens mit der Triebstange vorgeführt.

Die Abb. 54. Der Kolben und die Triebstange nach der Auseinandersetzung: 1 — die Kolbenringe; 2 — die Sperrringe des Kolbenfingers; 3 — der Kolben; 4 — der Kolbenfinger; 5 — die Triebstange; 6 — die Lagerbuchse im oberen Kopf der Triebstange; 7 — die Bolzen der Befestigung des Deckels schatunnogo des Lagers; 8 — die obere Beilage schatunnogo des Lagers; 9 — die untere Beilage schatunnogo des Lagers; 10 — der Deckel schatunnogo des Lagers