7. Die mechanische Getriebe

7.1. Die Abnahme und die Anlage der Getriebe
7.2. Die Reparatur der Getriebe
 7.2.1. Der Ersatz der Manschette primär (des Moderators) der Welle der Getriebe
 7.2.2. Der Ersatz der hinteren Manschette
 7.2.3. Die Abnahme und die Anlage des Hebels der Umschaltung der Sendungen
7.3. Die Prüfung des Niveaus des Öls in der Getriebe und der Ersatz des Öls



Auf dem Auto Mercedes Sprinter ist die fünfgestufte Getriebe G 16-5/4.898, die die Bezeichnung 711.603 hat bestimmt. Auf einigen Modifikationen verwenden KP als G 28-5. Diese Bezeichnung wird Ihnen im Falle des Ersatzes KP auf gebraucht nützlich sein.

Die Warnung
In verschiedenen Produktionsstufen in KP wurden verschiedene Sorten des Öls überflutet. In KP mit den Nummern bis zu 051 110 wurde transmissionnoje das Öl SAE 80, seit der Nummer 051 110 — das Öl der Marke SAE 75W85 verwendet. Die Vermischung dieser massel wird nicht zugelassen. Beim Ersatz folgt transmissionnogo die Öle das Öl der zweiten Marke zu überfluten. Dabei muss man vollständig aus KP das Öl der vorigen Marke zusammenziehen.


Die Abb. 185. Das Schema der Anordnung der Zahnräder 1–5 Sendungen, sowie der Sendung des Rückwärtsgangs (oben) und das Schema der Umschaltung der Sendungen (unten)




Die Sendungen reihen sich durch den Stock der Umschaltung unmittelbar vom Hebel der Umschaltung der Sendungen ein. Auf der Abb. 185 sind die Schemen der Umschaltung der Sendungen vorgeführt.
Innen verwirklicht sich KP der Einschluss der Sendungen vom Stock, der durch die abgesonderten Gabeln mufty die Einschlüsse mit den Zahnrädern der Sendungen verbindet.
An die Getriebe sind zwei elektrische Geräte — der Sensor des Tachometers und der Schalter des Signals des Rückwärtsgangs angeschlossen. Das Signal, das auf das Tachometer übergeben wird, wird vom getriebenen konischen Zahnrad des Differentiales abgenommen. Das Tachometer wird die bekommenen Impulse umwandeln und gibt die Informationen über die Geschwindigkeit aus. Den Schalter des Rückwärtsgangs werden unmittelbar von der Gabel des Einschlusses der hinteren Sendung einsetzen.
Das Drehmoment durch die Kupplung wird auf die getriebene Welle KP übergeben. Auf ihm sind die getriebenen Zahnräder 1–5 Sendungen und das Zahnrad der hinteren Sendung gelegen. Die Zahnräder befinden sich in Verbindung mit den Zahnrädern der Zwischenwelle. Wenn sich der Hebel der Umschaltung der Sendungen in der neutralen Lage befindet, drehen sich die Zahnräder frei. Beim Einschluss der Sendung verbindet sich eines Paare Zahnräder mit der Welle und das Drehmoment wird auf die getriebene Welle KP übergeben. Die Beziehung subjew Paare Zahnräder bildet die Übertragungszahl. Alle Sendungen, mit Ausnahme der Sendung des Rückwärtsgangs, sind synchronisiert.