15. Die automatische Getriebe

15.1. Der Start des Motors des Autos mit automatisch KP vom Schleppen
15.2. Das Schleppen des Autos mit automatisch KP
15.3. Die Prüfung automatisch KP
15.4. Die Abnahme und die Anlage KP
15.5. Das Niveau der Arbeitsflüssigkeit und ihr Ersatz
15.6. Die Abnahme und die Anlage kartera
15.7. blokirator des Starts




Auf einige Modelle der Familie Sprinter kann die viergestufte automatische Getriebe als W 4 A 028 festgestellt werden. Zwischen KP und dem Motor befindet sich der Hydrotransformator, der das Drehmoment vom Motor auf lopastnyje die Räder mittels der darin zirkulierenden Arbeitsflüssigkeit übergibt. Beim Einschluss des Motors wird das mit seiner verbundene Pumprad das Drehmoment in die hydraulische Energie der Arbeitsflüssigkeit (ATF) umwandeln. Die Turbine, die an die führende Welle der Getriebe verbunden ist, formt diese Energie zurück ins Drehmoment um. Der Reaktor, der zwischen den Pumpen und von den Turbinen gelegen ist, richtet die Flüssigkeit wieder zum Pumprad. Die Zahnräder des planetarischen Zahnradgetriebes KP befinden sich im Eingriff ständig, und beim arbeitenden Motor strebt die Arbeitsflüssigkeit, sie in die Bewegung, und zusammen mit ihnen die Getriebe und die Räder zu bringen, so dass sich das Auto langsam bewegen kann. Deshalb im Regime des Leerlaufs muss man das Bremspedal festhalten oder, stojanotschnyj die Bremse aufnehmen. Die Veränderung der Übertragungszahl in automatisch KP geschieht beim Anschluss verschiedener Zahnräder mittels der Handlung der Reibungskupplungen und der Bandbremse mit dem hydraulischen Antrieb. Für den Antrieb antwortet das abgesonderte Steuersystem KP, das die entsprechenden Signale je nach der Lage des Pedals des Gaspedals und entsprechend die Frequenzen des Drehens der Kurbelwelle des Motors bekommt. Die Beschreibung der Funktionen der Verwaltung der automatischen Getriebe ist untenangeführt.
Wenn sich der Selektor KP in der Lage D befindet, reiht sich auf den unvollständigen Druck auf das Pedal des Gaspedals die erhöhende Sendung möglichst früh ein. Das Auto wird langsam beschleunigt, was den Brennstoff einspart und gewährleistet die fliessende Bewegung. In der Lage D sind alle Sendungen eingesetzt, dieses Regime wird meistens verwendet.
In den Lagen geschieht die 2 und 3 Umschaltung entsprechend nur bis zur zweiten oder dritten Sendung. Diese Regimes ist nötig es bei den Aufstiegen zu wählen, wenn die zusätzliche Motorleistung notwendig ist. Beim Einschluss dieser Regimes auf dem Abhang, zum Beispiel, wird bei Notwendigkeit des Bremsens vom Motor, die Technik die herabsetzende Sendung aufnehmen. Um den Motor nicht zu überlasten, folgen Sie auf die Frequenz des Drehens.
In die Lagen P (das Parken) und R (der Rückwärtsgang) übersetzen Sie den Selektor nur auf dem bewegungsunfähigen Auto. Es sind die heftigen Rucke anders möglich, die die Details KP abnutzen.
Die Lage N bedeutet die neutrale Sendung. Das Auto kann man dabei und schleppen (unter Berücksichtigung der Daten ist es als die Empfehlungen nach dem Schleppen und dem Start des Motors tolkanijem niedriger) rollen.
Im Regime Kickdown (das Pedal des Gaspedals ist bis zum Anschlag gedrückt) geschieht die Umschaltung bei raskrutschiwanii fast bis zur maximalen Frequenz des Drehens. Falls notwendig reiht sich und die herabsetzende Sendung für das Erhalten der maximalen Beschleunigung des Autos ein. Für die Umschaltung nach oben im Regime Kickdown im System des Hydroantriebes der Getriebe ist das elektromagnetische Ventil bestimmt.

Die Anmerkung
Beim Einschluss der herabgesetzten Sendung manuell (muss die bremsende Umschaltung) auf die Aussagen des Tachometers folgen. Wenn beim viel zu frühen Einschluss der Motor die viel zu hohe Frequenz des Drehens entwickeln wird, können die Kolben auf die Ventile und pognut sie zusammenstoßen.