2.4. Der Kopf des Blocks der Zylinder

2.4.1. Die Abnahme und die Anlage des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.4.2. Die Auseinandersetzung des Kopfes des Blocks der Zylinder
2.4.3. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder



Der Kopf des Blocks der Zylinder ist aus der Aluminiumlegierung gegossen. In ihr sind die Kanäle für die Zirkulation der kühlenden Flüssigkeit, des Öls, der Luft, die für das Brennen des Brennstoffes notwendig ist, der durcharbeitenden Gase vorgesehen. Im Kopf des Blocks der Zylinder sind die Kerzen nakaliwanija, der Düse der Einspritzung des Brennstoffes, forkamery, die Klappenfedern und tolkateli der Ventile bestimmt. Im Kopf des Blocks der Zylinder ist auch die Kurvenwelle bestimmt. Die Einlass- und Abschlußkollektoren nehmen sich von der äusserlichen Seite des Kopfes des Blocks der Zylinder zusammen. Für die beste Füllung der Zylinder sind die Kanäle für die Luft einerseits die Köpfe des Blocks, und für die durcharbeitenden Gase — mit anderem erfüllt.
Im Kopf des Blocks der Zylinder sind die Sensoren auch aufgestellt, die verschiedene Funktionen der Verwaltung der Arbeit des Motors erfüllen.
Da der Kopf des Blocks der Zylinder aus der Aluminiumlegierung erfüllt ist, ist es sie zu deformieren, wenn die Reihenfolge otworatschiwanija oder des Zuges der Bolzen der Befestigung des Kopfes, zum Beispiel, nicht zu beachten leicht. Es wird nicht erlaubt, den Kopf des Blocks der Zylinder auf dem heissen Motor abzunehmen.
Die Intaktheit des Kopfes des Blocks der Zylinder zu prüfen, bestimmt auf dem Motor, ist es tatsächlich unmöglich. Kann geschehen, dass die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder verbrannt hat. Die vorläufige Prüfung kann man nach der Abnahme des Pfropfens vom erweiternden Behälter des Heizkörpers durchführen. Wenn auf dem arbeitenden Motor im Behälter pusyrki der Luft sichtbar sind, so kann man vermuten, dass die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder verbrannt hat. Andere Symptome der verbrennenden Verlegung sind der weiße Rauch aus dem Ausblaserohr, die Spuren des Öls in der kühlenden Flüssigkeit oder des Wassers im Öl. Das Vorhandensein des Wassers im Öl kann man auf ausgedehnt dem Motor masloismeritelnom schtschupe prüfen. Wenn das Öl auf schtschupe die weiße oder graue Schattierung hat, so kann man vermuten, dass die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder beschädigt ist.
Wenn Sie überzeugt sind, dass in die Zylinder des Motors die kühlende Flüssigkeit durchgedrungen ist, und muss man das Auto zum Parkplatz oder in andere Stelle vertreiben, so ist nötig es die Düsen herauszuziehen und, den Motor mit Hilfe des Starters abzuspielen. So kann man die Zylinder von der sich anhäufenden Flüssigkeit reinigen. Danach stellen Sie die Düsen auf die Stellen fest, lassen Sie den Motor und folgen Sie zum Bestimmungsort, den Motor nicht anhaltend. Nur kann man so die ernsten Beschädigungen kriwoschipno-schatunnogo des Mechanismus (zum Beispiel, die Deformation der Triebstangen) verhindern.