2.10. Die hintere Manschette der Kurbelwelle und ihre Halterung

Die Abb. 65. Die Details, die auf dem Block der Zylinder bestimmt sind: 1 — der Anlagerungsstutzen; 2 — der Schnitzaufsatz; 3 — der Anlagerungsstutzen für die Ableitung der kühlenden Flüssigkeit, von der rechten Seite; 4, 5 — uplotnitelnyje die Ringe; 6 — der Blindverschluss des Blocks der Zylinder; 7 — der Block der Zylinder; 8 — die Kugel, die die fette Magistrale hinten überdeckt; 9 — der Flansch der hinteren Manschette der Kurbelwelle; 10 — die hintere Manschette der Kurbelwelle; 11 — der Bolzen der Befestigung des Flansches der hinteren Manschette der Kurbelwelle zum Block der Zylinder; 12 — die elastische Scheibe; 13 — maslorasbrysgiwajuschtscheje soplo die Systeme der Abkühlung der Kolben, die neue Erfüllung; 14 — der Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf; 15 — maslorasbrysgiwajuschtscheje soplo die Systeme der Abkühlung der Kolben, die veraltende Erfüllung; 16 — der Bolzen der Befestigung des Deckels des gründlichen Lagers; 17 — der Deckel des gründlichen Lagers; 18 — die Setzbuchse des Deckels des Mechanismus des Antriebes der Kurvenwelle; 19 — der Pfropfen für die Schließung des fetten Kanals voran; 20 — die Kugel, die die fette Magistrale voran verschließt; 21 — der Stutzen für den Beitritt des Hörers der Abgabe des Schmierens auf die Kette; 22 — der Hörer der Abgabe des Schmierens auf die Kette; 23 — uplotnitelnoje der Ring maslorasbrysgiwajuschtschego sopla auf dem Block; 24 — der Schnitzpfropfen von der linken Seite; 25 — uplotnitelnoje der Ring




Die hintere Manschette der Kurbelwelle ist in der Halterung gesammelt, die sich von den Bolzen zu hinter torzowoj der Wand des Blocks der Zylinder zusammennimmt, und stellt ihren Deckel dar. Auf der Abb. 65 ist die Halterung der Manschette der Kurbelwelle von der rechten Seite vorgeführt. Die Richtigkeit der Lage der Halterung bezüglich der Achse der Kurbelwelle klärt sich von zwei Setzstiften, die von seiner jeder Seite gelegen sind. Die Verdichtung der Halterung auf dem Block der Zylinder wird mit der Hilfe germetika Loctite gewährleistet. Bei dem Ersatz der Halterung oder der Manschette muss man die folgenden Operationen erfüllen:
- Die Getriebe abzunehmen;
- Das Schwungrad oder die führende Disk des Reformators des Drehmoments (podrasd abzunehmen. 2.8.4);

Die Abb. 92. Die Demontage der hinteren Manschette der Kurbelwelle




- Wenn man nur die Manschette ersetzen muss, so ziehen sie mit Hilfe des Schraubenziehers, wie gezeigt in der Abb. 92 heraus. Das Stück des dicken alten Lumpens ist nötig es unter den Punkt der Stütze des Schraubenziehers zu unterlegen, um andere Details nicht zu beschädigen;
- Die Grubenbaubolzen nach dem äußerlichen Perimeter der Halterung und zwei Bolzen vom unteren Teil herauszuziehen;

Die Abb. 93. Die Demontage der Halterung der Manschette der Kurbelwelle




- Unter den Flansch der Halterung, zwei Schraubenzieher an den Stellen einzustellen, die von den Zeigern auf die Abb. 93 angegeben sind, und ist otschat es vom Block der Zylinder ordentlich;
- Die Manschette kann man mit Hilfe des Schraubenziehers falls notwendig herausziehen, dabei die Beschädigungen der Halterung nicht verursachend;
- Die angrenzenden Oberflächen auf dem Deckel und dem Block der Zylinder gründlich zu säubern;
- Die neue Manschette in die Halterung einzustellen, wenn sie war herausgezogen von ihm. Die uplotnitelnaja Kante des neuen Rings ist auf 3 mm verschoben, deshalb sie wird auf dem Flansch der Kurbelwelle im selben Punkt, dass auch der alte Ring nicht arbeiten. Den Raum zwischen verdichtend ist nötig es und pyleulawliwajuschtschej von der Kante etwa 1 g plastitschnoj das Schmieren auszufüllen;
- Auf uplotnitelnuju die Oberfläche des Deckels, germetik aufzutragen und sie dem Block der Zylinder zu verwenden so, dass die Einstelstifte in die für sie vorgesehenen Öffnungen eingegangen sind. Akkurat oben den Deckel zu beklopfen, damit sie prilegla dichter ist. Auf HUNDERT Firmen Mercedes-Benz wird für diese Ziele speziell prischimnoj das Instrument verwendet;
- Zwei unteren Bolzen, und dann und alle übrig vom Moment 10 N·m umzukehren;
- Weiter die Arbeiten in rückgängig der Abnahme der Reihenfolge zu erfüllen.