2.8.4. Das Schwungrad oder die führende Disk (das Modell mit der automatischen Getriebe)

Auf dem Motor ist das kombinierte Schwungrad mit gassitelem krutilnych der Schwingungen (des Dämpfers) bestimmt. Der Sinn der ähnlichen Konstruktion des Schwungrades besteht in der Glättung und der Verhinderung der Sendung auf die Transmission krutilnych der Schwingungen, die auf Kurbel- Welle im Laufe der Arbeit des Motors infolge der Reihenfolge des Taktes des Arbeitslaufs in den Zylinder des Motors entstehen. Dank ihm sinkt das Niveau des Lärms, der krutilnymi von den Schwingungen herbeigerufen ist wesentlich. Der Vorderteil des Schwungrades ist hart auf kurbel- der Welle gefestigt. Auf sie wird gassitel krutilnych der Schwingungen, bestehend dem System der spannkräftigen Dämpfer aufgestellt. Das Heckende des Schwungrades nimmt sich dazu gassitelju krutilnych der Schwingungen zusammen. So hat er die harte Verbindung mit dem Vorderteil des Schwungrades, also, und mit der Kurbelwelle nicht. Bestimmt hier mufta die Kupplungen ist mit dem Motor vom vorliegenden System des Löschens krutilnych der Schwingungen auch geteilt.

Die Abb. 84. Die Konstruktion des Schwungrades (das Modell mit der mechanischen Getriebe): 1 — der Flansch der Kurbelwelle; 2 — der fernbetätige Ring; 3 — der gezahnte Kranz für den Start des Motors vom Starter; 4 — das Schwungrad; 5 — die nachgiebigen Bolzen М10х22 mm; 6 — das Kugellager; 7 — der Sperrring




Die Abb. 85. Die Konstruktion des Schwungrades auf den Autos mit der automatischen Getriebe: 1 — die führende Disk des Reformators des Drehmoments; 2 — der gezahnte Kranz für den Start des Motors vom Starter; 3 — das Schwungrad; 4 — die fernbetätige Scheibe; 5 — der nachgiebige Bolzen; 6 — die Kurbelwelle




Die Abb. 76. Die Kurbelwelle und die mit ihm verknüpften Details auf dem Beispiel des Motors 602 (die ähnlichen Details werden und auf dem 601. Motor verwendet): 1 — der Bolzen der Befestigung des Sternchens des Kettenantriebes auf kurbel- der Welle; 2 — die Scheibe des Bolzens der Befestigung des Sternchens des Kettenantriebes; 3 — der Dämpfer krutilnych der Schwingungen (wenn ist er bestimmt); 4 — gepaart priwodnaja das Sternchen; 5 — schponka; 6 — die Beilagen der Lager der Kurbelwelle; 7 — die Kurbelwelle; 8 — die hartnäckigen Regelungshalbringe, 5 rasmernych der Gruppen; 9 — der Setzstift; 10 — die fernbetätige Scheibe; 11 — das radiale Kugellager; 12 — die Scheibe; 13 — das kombinierte Zweimassenschwungrad; 14 — der Bolzen der Befestigung des Schwungrades; 15 — die Sperrplatte; 16 — das Schwungrad, die Standarderfüllung; 17 — der gezahnte Kranz des Schwungrades; 18 — die Nabe wibrogassitelja (wenn ist sie bestimmt); 19 — der Einstelstift; 20 — die Scheibe; 21 — der Bolzen der Befestigung wibrogassitelja/remennogo der Scheibe zur Nabe (wenn ist er bestimmt); 22 — die Nabe wibrogassitelja (wenn ist sie bestimmt); 23 — remennyj die Scheibe (wenn ist er bestimmt); 24 — der Bolzen der Befestigung wibrogassitelja und remennogo der Scheibe




Vor dem Ersatz des Schwungrades ist nötig es seine Höhe zu messen, um das neue Schwungrad solcher Konstruktion zu bekommen. Auf der Abb. 84 und 85 sind die Schwungräder vorgeführt, um die es sich handelt. Auf der Abb. 76 ist die Form des Schwungrades und der führenden Disk auch vorgeführt.
Das Schwungrad oder die führende Disk zusammen mit dem gezahnten Kranz für den Start des Motors vom Starter können sich ohne nachfolgenden Ausgleich der Kurbelwelle ändern. Den gezahnten Kranz der führenden Disk oder des Schwungrades kann man auf neu, und auch ersetzen, obwohl es diese Arbeit besser ist, auf HUNDERT zu erfüllen, es wird die Beschreibung der Ausführung dieser Arbeit niedriger gebracht. Vor ihrer Ausführung gibt es keine Notwendigkeit, den Motor abzunehmen.
Für die Abnahme des kombinierten Schwungrades muss man die folgenden Operationen erfüllen:
- Die Getriebe abzunehmen;

Die Abb. 86. Die Befestigung des Schwungrades auf kurbel- der Welle (vom Zeiger ist es zentrujuschtscheje die Öffnung vorgeführt): 1 — der gezahnte Kranz; 2 — das Schwungrad; 3 — die nachgiebigen Bolzen М10х22 mm; 4 — das Kugellager




- Das Schwungrad von proworatschiwanija vom Schraubenzieher festhaltend, der zwischen subjami den gezahnten Kranz eingestellt ist, oder, vom Bolzen, der in die Öffnung des Flansches des Blocks der Zylinder eingestellt ist, der Reihe nach alle acht Bolzen des Schwungrades abzuwenden. Bei der nachfolgenden Anlage des Schwungrades oder der führenden Disk, darauf zu folgen, dass sich die Öffnung, die sich durchbohrte im Schwungrad und zwischen zwei Bolzen befindet, und die Öffnung auf dem Flansch der Kurbelwelle immer der Freund gegen den Freund befanden. Auf der Abb. 86 ist die Anordnung solcher Öffnung vorgeführt. Auf der führenden Disk ist die ähnliche Öffnung erfüllt;
- Das Schwungrad oder die führende Disk abzunehmen. Unter der führenden Disk sind die fernbetätigen Scheiben bestimmt, die nach dem Abdrehen der Bolzen auch befreit werden;

Die Abb. 87. Die Hauptumfänge für die Prüfung des Zustandes der nachgiebigen Bolzen: L — die Länge des Bolzens; d — der Durchmesser des nachgiebigen Teiles des Bolzens; D — der Durchmesser des Schnitzteiles des Bolzens




- Den Durchmesser des feinen Teiles der Bolzen zu messen. Wenn sich das Ergebnis der Abmessung auf irgendwelchem der Bolzen weniger als 8,1 mm erweisen wird, so ist nötig es solchen Bolzen zu ersetzen. Die Abmessungen werden erfüllt, wie gezeigt in der Abb. 87;
- Den Zustand des Schwungrades zu prüfen und, den gezahnten Kranz zu ersetzen. Bei Vorhandensein von den Spuren des Verschleißes oder der Brandwunden auf seinem Schwungrad ist nötig es die Wiederaufbaureparatur unterzuziehen. Auf HUNDERT spezialisierte Firmen Mercedes-Benz gibt es alle notwendigen Daten der durchgeführten Abmessungen und der Kontrolle. Für den Ersatz des gezahnten Kranzes wird die Heizeinrichtung mit dem Umfang der Regulierung der Temperatur bis zu 220 ° S gefordert
Den Ersatz des gezahnten Kranzes des Schwungrades muss man in solcher Reihenfolge erfüllen:
- Die Lage des gezahnten Kranzes auf dem Schwungrad zu bemerken und, das Schwungrad in den Schraubstock zuzudrücken;
- Zwischen zwei subjami des Kranzes, die Öffnung bis zum Schwungrad zu durchbohren, aber swerlom ins Schwungrad nicht eindringend;
- Mit Hilfe des Meißels skolot der alte gezahnte Kranz;

Die Warnung
Bewahren Sie die Augen vom möglichen Treffen der Scherben bei der Arbeit mit dem Schwungrad.

- Die Stelle der Landung des Kranzes auf dem Schwungrad gründlich zu säubern;
- Den neuen Kranz bis zur angegebenen Temperatur aufzuwärmen (siehe höher) und es ist schnell mit Hilfe passatischej, auf das Schwungrad anzuziehen. Oprawkoj aus dem weichen Metall und dem Hammer, die Lage des Kranzes auf dem Schwungrad zu verbessern. Diese Arbeit muss man sehr schnell erfüllen.


Die Abb. 88. Wypressowka des Kugellagers der Kurbelwelle




Für den Ersatz des gezahnten Kranzes auf der führenden Disk muss man den gezahnten Kranz zusammen mit dem Stahlring von der führenden Disk abbauen. Bei der nachfolgenden Montage das neue Detail, so damit alle Öffnungen für die Grubenbaubolzen des gezahnten Kranzes und des Reformators des Drehmoments auf dem Stahlring und auf der führenden Disk festzustellen haben übereingestimmt.
Auf dem Flansch der Kurbelwelle ist das Kugellager bestimmt. Auf den Autos mit der mechanischen Getriebe hinter diesem Lager 6 (siehe die Abb. 84) sapressowano der Sicherheitsring 7, der von beiden Seiten für den Schutz geschlossen von den Scheiben aus dem synthetischen Material Viton. Hinter dem Lager befindet sich die fernbetätige Scheibe. Für wypressowki ist nötig es des Lagers zusammen mit dem Sicherheitsring den Abzieher zu benutzen, der auf die Abb. 88 vorgeführt ist.
Wenn das Lager abgenommen ist, so ist es sapressowat der Sicherheitsring auf dem Motor unter die mechanische Getriebe notwendig.

Die Abb. 89. Die Anordnung zentrujuschtschego die Öffnungen auf der führenden Disk




Die Anlage des Schwungrades oder der führenden Disk muss man auf folgende Weise erfüllen:
- Zum Flansch der Kurbelwelle, das Schwungrad oder die führende Disk und proworatschiwat es heranzustellen, bis zentrujuschtschije werden die Öffnungen der Freund gegen den Freund aufstehen. Bei der Montage des Schwungrades wenden Sie sich zur Abb. 86, und bei der Montage der führenden Disk — zur Abb. 89, auf die der Verbleib zentrujuschtschich der Öffnungen vorgeführt ist. Bei der Anlage der führenden Disk ist nötig es auf ihn die Schutzdisk aufzulegen;
- Die Grubenbaubolzen umzukehren und, von ihrem Moment 30–40 N·m festzuziehen. Für den Zug dieser Bolzen wird der Schlüssel unter inner schestigrannik gefordert. Endgültig dowernut die Bolzen noch auf 90–100 °, dass etwa 1/4 Wendungen entsprechen. Der geforderte Winkel des Zuges soll, um unbedingt ertragen werden, die elastische Handlung der nachgiebigen Bolzen zu verwenden.