2.1.8. Die Kurvenwelle

Die Kurvenwelle öffnet und schließt die Ventile entsprechend dem Arbeitsprozess, der in den Zylinder des Motors geschieht. Jedes Ventil kommt mittels hydraulisch tolkatelja, des mit dem Kompensator versorgten Spielraums im Ventil und der vom Fäustchen in Betrieb gesetzten Kurvenwelle zurecht. Die Kurvenwelle, wird von der Kurbelwelle mittels des Kettenantriebes seinerseits in Betrieb gesetzt. Auf den vierzylindrigen Motoren sind 5-stütz-, und auf den Sechszylindermotoren — die 6-Stützkurvenwellen, die den identischen Durchmesser haben — 31 mm bestimmt. Der untere Teil der Lager der Kurvenwelle ist unmittelbar im Körper des Körpers des Kopfes der Zylinder erfüllt. Von den axialen Umstellungen wird die Kurvenwelle mit Hilfe des hartnäckigen Rings festgehalten, der auf dem Kopf der Zylinder in der speziellen Rille in torzowoj dem Teilen des Kopfes des Blocks der Zylinder gefestigt wird. Auf dem Flansch der Kurvenwelle ist des Risikos, bemerkend die Lage WMT des Kolbens des ersten Zylinders erfüllt. Neben diesem riskoj befindet sich die Identifizierungsnummer der Kurvenwelle. Mit Hilfe dieser Nummer und der Spezifikation der Ersatzteile kann man die notwendige Kurvenwelle auswählen.