6.6.2. Die Abnahme und die Anlage des Hauptzylinders

Die Vorsichtsmaßnahmen bei der Anrede mit der Bremsflüssigkeit
Im hydraulischen Antrieb der Kupplung wird die Bremsflüssigkeit verwendet — sie ist giftig, deshalb bis zum Anfang irgendwelcher Arbeiten mit neju muss man die untenangeführten Vorsichtsmaßnahmen beachten.
Die Bremsflüssigkeit ist nötig es in der speziellen Verpackung zu bewahren, die die entsprechende Bezeichnung hat. Die Flüssigkeit ist giftig, das Treffen sogar 100 ml die Flüssigkeiten kann den tödlichen Ausgang herbeirufen.
Die Handschuhe und die Punkte für den Schutz der Haut und der Augen zu verwenden. Beim Treffen der Flüssigkeit auf die Haut sofort, zu Wasser mit der Seife auszuwaschen. Beim Treffen ins Gesicht sofort, vom reinen Wasser auszuwaschen. Sich falls notwendig zum Arzt zu wenden.
Das Treffen der Bremsflüssigkeit auf die gefärbten Oberflächen des Autos nicht zuzulassen. Beim Treffen sofort, vom reinen Wasser auszuwaschen.
Die Bremsflüssigkeit gigroskopitschna wird, bei der Absorption der Feuchtigkeit die Temperatur des Kochens der Flüssigkeit herabgesetzt. Aus diesem Grund, sie bewahren muss es in der dicht geschlossenen Verpackung.
Beim Treffen sogar der kleinen Anzahl des mineralischen Öls in die Bremsflüssigkeit können die Gummischläuche des hydraulischen Systems beschädigt sein. Das Treffen des Öls zu bemerken es ist unter Anwendung von der farblosen oder gelben Bremsflüssigkeit besonders schwierig. Im Falle des Treffens des Öls ins System muss man den Behälter, den Hauptzylinder des Antriebes der Kupplung und alle Gummidetails des Bremssystems ersetzen. Danach, das System von der frischen Bremsflüssigkeit und prokatschat auszuwaschen. In Anbetracht dieser Folgen, aufmerksam, darauf zu folgen, dass das Öl ins System nicht gerät.

Die Abb. 182. Die Anordnung des Hauptzylinders des Antriebes der Kupplung: 1 — die wiederkehrende Feder; 2 — die Tasse der Feder




Auf der Abb. 182 ist die Anordnung des Hauptzylinders vorgeführt. Bei der Abnahme muss man die folgenden Operationen erfüllen:
- Von der linken Seite den Bezug unter dem Paneel der Geräte abzunehmen;
- Den kleinen Teppich vom Fußboden von der linken Seite zu entfernen;
- Um wytekanija die Arbeitsflüssigkeit aus dem System zu vermeiden, kann man den abführenden Schlauch vom Hauptzylinder von der herankommenden Klemme zudrücken. Andernfalls, auf das Pedal der Kupplung drückend, die Flüssigkeit aus dem System durch prokatschnoj den Stutzen des Arbeitszylinders und den Ausflußschlauch in die spezielle Kapazität zusammenzuziehen;
- Den abführenden Schlauch vom Hauptzylinder abzunehmen;
- Den Stecker des Schalters des Bremssignals auszuschalten;
- Den Hauptzylinder vom Träger des Pedals der Kupplung abzuwenden;
- Das Pedal der Kupplung abzuführen, die Feder, ihren Schutz und die Scheibe vor dem Druckstock auszuschalten;
- Von den Zangen für die Abnahme der Sperrringe, den spannkräftigen Ring der Befestigung des Druckstockes (im Oberteil des Pedals der Kupplung abzunehmen);
- Den Anschlussschlauch mit der Spitze aus dem Zylinder herauszunehmen und, es abzunehmen.
Die Anlage des Hauptzylinders wird in der Rückordnung durchgeführt. Unbedingt muss man die richtige Anlage der Spitze des Anschlussschlauches beachten. Beim Anschließen des Druckstockes soll sein Ende mit dem Flansch zur Seite des Pedals gewandt sein. Zu prüfen, damit der Sperrring wie folgt es ist in den Falz eingegangen. Nach dem Abschluss der Arbeiten prokatschat der Antrieb der Kupplung (siehe podrasd. 6.8).