12.1. Die Konstruktion des Bremssystems

Auf den Fluren und den Hinterrädern sind die Scheibenbremsen bestimmt, die mit der kleinen Ausnahme identisch sind, d.h. arbeiten nach einem Prinzip. Auf allen Rädern sind die Scheibenbremsen mit der schwimmenden Klammer bestimmt. Auf der Moden. 901 und 902 sind zelnolityje die Disks, auf der Moden bestimmt. 903 und 904 — die gelüfteten Disks.
Das Bremssystem wird vom Verstärker serienmäßig ausgestattet, der dank der unabhängigen Vakuumpumpe gilt. Außerdem kann das Modell Sprinter von verschiedenen zusätzlichen Systemen ausgestattet sein, die vergrössernd die Sicherheit und die Betriebsqualitäten des Autos verbessern. Zum Beispiel, können des Systems ABS und der automatischen Differentialsperre bestimmt sein. Niedriger sind sie ausführlicher beschrieben.

Die Abb. 266. Das Schema der Einrichtung des Bremssystems mit dem Ventil der Angleichung des Drucks: 1 — das Ventil der Angleichung des Drucks; 2 — der Vorderbremssupport; 3 — der doppelte Regler des Drucks; 4 — das regulierte Ventil der Angleichung des Drucks; 5 — der hintere Bremssupport




Die Abb. 267. Das Schema der Einrichtung des Bremssystems ohne Ventil der Angleichung des Drucks: 1 — der Vorderbremssupport; 2 — der Regler des Drucks; 3 — der hintere linke Bremssupport; 4 — der hintere rechte Bremssupport




Je nach der Modifikation ist das Auto oder dem gewöhnlichen Regler des Drucks in der hinteren Bremskontur, oder dem doppelten Regler des Drucks mit der Möglichkeit der Regulierung und dem nicht regelbaren Ventil der Angleichung des Drucks im Hauptbremszylinder ausgestattet. Auf der Abb. 266 und 267 sind die Bremssysteme beider Modifikationen schematisch vorgeführt.
Bei der Abnutzung der Bremsen rufen die Bremsdisks, die auf die Flure und die Hinterräder gelegen sind, die Verzögerung des Drehens herbei und verringern die Geschwindigkeit des Autos. Auf den Druck auf das Bremspedal verbunden mit ihr druck- drückt der Stock auf zwei gelegene nacheinander Kolben im Hauptbremszylinder, der in der motorischen Abteilung auf dem Vakuumverstärker fertig montiert ist. Die Kolben übergeben die Bemühung des Drucks auf die Bremsflüssigkeit, die sich im Hauptzylinder befindet. Es entsteht der hydraulische Druck, der nach den Rohrleitungen und den Schläuchen zu den Radbremszylinder weiter übergeben wird. Unter dem Druck ihrer Kolben wird der Bremsleisten an die Disks gedrückt. Bei der ausführlicheren Betrachtung ist der Mechanismus der Handlung dies: da die Klammer des Bremssupportes nur einen Kolben hat, wird der im System geschaffene Druck auf der Letzte übergeben, der den Bremsleisten einerseits seinerseits drückt. Wenn es geschieht, wechselt die ganze schwimmende Klammer des Supportes auf Kosten vom geschaffenen Druck nach den richtenden Fingern den Platz und wird an die Bremsdisk der Leisten andererseits gedrückt. So verwirklicht sich das Bremsen vollkommen.
Die stojanotschnyj Bremse gilt auf den Leisten durch das System der Hebel und der Taus. Der besonderen Konstruktion der Bremsdisks der Hinterräder hinten dankend blieb die Stelle für die Trommelbremsen. Auf den Druck auf das Pedal stojanotschnogo die Bremsen wird das Vorderbremstau gebracht, das am Equalizer befestigt ist. Vom Equalizer zum Bremsmechanismus jedes Hinterrades führt das abgesonderte Tau. Die Bemühung wird auf priwodnoj der Hebel übergeben, der den Leisten aufmacht.
Die Bremsen der Flure und der Hinterräder werden abgesondert reguliert.