1.9. Die Arbeitsverfahren mit den Schnitzvereinigungen, den Bolzen, den Muttern

Auf den verhältnismäßig neuen Autos oder den Motoren entsteht der Probleme mit dem Abdrehen der Bolzen tatsächlich nicht, der Muttern, der Haarnadeln usw. Wenn war das Auto im Betrieb, so können die Probleme mit demontaschom der Schnitzvereinigungen, und besonders jener Schnitzvereinigungen erscheinen, die sich eine lange Zeit der aggressiven Einwirkung der Umwelt unterzogen. Die folgenden Hinweise werden Ihnen erfolgreich helfen, die entstehenden Schwierigkeiten zu überwinden.
Beim Abdrehen der Muttern von der Haarnadeln muss man vorläufig den über der Mutter auftretenden Schnitzteil der Haarnadel mit Hilfe der metallischen Bürste reinigen, um den Schmutz und den möglichen Rost zu entfernen. Davon Sie schließen Sie den Vorschub der Mutter nach dem verschmutzten Schnitzwerk aus. Vor dem Abdrehen der Mutter muss man das gereinigte Grundstück des Schnitzwerks vom Lösungsmittel des Rostes bearbeiten. Es gibt eine Menge der ähnlichen Lösungsmittel, deshalb immer folgen Sie den Hinweisen aus der beigefügten Instruktion über die Anwendung.
Im Falle des Abdrehens der Bolzen aus priwarnych wäre es der Muttern der Karosserie wünschenswert auch diese Schnitzvereinigungen, vom Lösungsmittel des Rostes von der inneren Seite der Karosserie zu bearbeiten. Die Köpfe der ähnlichen Bolzen, sowie reißen sich selbst priwarnyje die Muttern ziemlich oft los.
Die Schnitzschrauben mit den Köpfen unter gewöhnlich oder krestowidnuju den Schraubenzieher auch können kompliziert losgedreht werden. Die krestowidnyje Schraubenzieher springen aus schliza oft hinaus, es dabei beschädigend. Um die ähnlichen Erscheinungen auszuschließen, kann man die Schraubenzieher unter gewöhnlich oder krestowidnyj schliz mit durchgehend, durchgangs- durch den Griff des Schraubenziehers, dem metallischen Kern ausnutzen, in schliz die Köpfe der Schraube festgestellt und den Hammer nach auftretend über dem Griff des Schraubenziehers ihrem metallischen Kern beklopft. Meistens hilft die ähnliche Methode, die Schnitzvereinigung zu schwächen, und die Schrauben werden leicht losgedreht.

Die Abb. 4. Die uglomernyj Disk (oben) für den Winkelzug der Bolzen und der Muttern. Die Bolzen und die Schrauben mit den Torx-Köpfen (unten)




Im modernen Kraftfahrzeugbau finden die immer größere Anwendung die Schnitzgrubenbauelemente mit den speziellen Köpfen, die nach der Form krestowidnyje schlizewyje die Köpfe etwas erinnern, aber nichtsdestoweniger unterscheiden sich von diesen. Sie nennen als die Torx-Köpfe (siehe die Abb. 4). Der Zug und die Demontage der ähnlichen Grubenbauelemente wird mit Hilfe der speziellen Aufsätze erzeugt, die man im Satz des Instruments erwerben kann. Mit diesen Aufsätzen können worotki mit "treschtschotkami", die Verlängerungsleitungen und die übrigen Vorrichtungen auch verwendet werden.
Die Bolzen mit den Köpfen des Typs inner schestigrannik oder das innere Polyeder können die Schwierigkeit im Laufe des Abdrehens auch liefern. Als das erste und notwendige Maß ist nötig es gut das innere schestigrannik/Polyeder des Kopfes des Bolzens vom Schmutz und dem Staub (zum Beispiel, mit Hilfe des kleinen Schraubenziehers) damit einsetzbar schestigrannyj zu reinigen oder der vielseitige Schlüssel ging auf die ganze Tiefe in den Kopf des Bolzens frei ein. Nach Möglichkeit ist nötig es die kurzen Einschübe zu verwenden, die man vom Hammer zwecks der Überwindung des Trägheitswiderstands des Schnitzwerks vor dem Anfang des Abdrehens beklopfen könnte. In einigen Fällen, es ist der spezielle Schlüssel unter inner schestigrannik jedoch notwendig. Manchmal entstehen wegen der kleinen Länge des Griffes des Schlüssels die Schwierigkeiten bei otworatschiwanii der Bolzen. Wir bieten die folgende Lösung der ähnlichen schwierigen Situationen an: stellen Sie den Schlüssel in den Kopf des Bolzens ein und ziehen Sie auf seinen Griff die Verlängerungsleitung, zum Beispiel, irgendwelchen herankommend torzowyj den Schlüssel an. Den Schlüssel vollständig gepflanzt in den Kopf des Bolzens festhaltend, beginnen Sie es, für die eingestellte Verlängerungsleitung umzudrehen. Dank ihm wird proworatschiwanije einsetzbar schestigrannika im Kopf des fest sitzenden Bolzens aus dem Grund soskalsywanija ausgeschlossen.

Die Abb. 11. Der Rohrschlüssel


Die kleinen und gut verfügbaren Bolzen mit den Köpfen unter einsetzbar schestigrannik kann man unter Ausnutzung des Rohrschlüssels, dessen eine Variante auf der Abb. 11 vorgeführt ist, für jene Fälle losdrehen, wenn die Kanten einsetzbar schestigrannogo des Schlüssels herangebracht wurden. Beachten Sie die Vorsichten bei der Arbeit vom Rohrschlüssel, um die Finger nicht einzuklemmen.

Die Abb. 12. Die Nutzung gajkoraskalywatelja




Die Komplikationen können beim Abdrehen der Muttern und der Bolzen mit sakruglennymi von den Rändern infolge der Nutzung der Schraubenschlüssel des nicht entsprechenden Umfanges auch entstehen. Meistens ist die ähnliche Situation auf den gebrauchten Autos vorhanden. Solche Muttern und die Bolzen kann man versuchen, mit Hilfe tuben- (gas-) des Schlüssels abzuwenden. Je nach dem vorhandenen Raum die ähnlichen zusammengerollten Muttern kann man vom Meißel zerhauen oder, noschowkoj zersägen, das Leinen entlang dem Schnitzwerk lassend. In diesem Zusammenhang empfehlen wir, zu verwenden, wenn den Raum, speziell gajkoraskalywajuschtscheje die Verwendung (gajkoraskalywatel erlaubt). Sein Prinzip der Handlung ist auf der Abb. 12 vorgeführt: beim Drehen des Bolzens wird die Mutter zugedrückt, bis reißen wird, dann sie nehmen in Form von zwei Hälften ab. Der Vorteil solcher Verwendung bestehen darin, dass es das Schnitzwerk des Bolzens nicht beschädigt.

Die Warnung
Geben Sie die Finger an der Stelle nicht ab, die vom Zeiger auf die Abb. 11 bezeichnet ist, da die Griffe des Schlüssels zugeklinkt werden.

In der Führung werden samokontrjaschtschijessja die Muttern oft erwähnt. Aus dem Namen der Mutter ist nötig es, dass die gewisse Verwendung existiert, die spontane otworatschiwanije die Muttern erschwert und das bei der Auseinandersetzung der Vereinigung oft zerstört wird. Deshalb allen samokontrjaschtschijessja die Muttern darf man nicht nochmalig verwenden.

Die Abb. 13. Die leworesbowyje Schrauben-iswlekateli




Manchmal kommt es vor, dass beim Bolzen der Kopf abgerissen wird. Für die Extraktion des bleibenden Schnitzteiles des Bolzens aus der Schnitzöffnung muss man die Öffnung nach dem Zentrum des Restes des Bolzens durchbohren, in das die spezielle Schraube-iswlekatel mit dem linken Schnitzwerk gedreht wird. Die leworesbowyje Schrauben-iswlekateli (die Abb. 13), die gleich den Bolzen in die vorbereiteten Öffnungen gedreht werden, werden in den spezialisierten Geschäften awtoprinadleschnostej verkauft. Im Laufe des Zuges solcher Schraube beginnt sein Schnitzwerk, in den Körper des Bruchstückes des Bolzens einzudringen und reißt es hinter sich hin, aus der Schnitzöffnung ausschraubend. Andere Möglichkeit der Extraktion des Bruchstückes des Bolzens — das Bohren der Öffnung vom Durchmesser, der am Durchmesser der Schnitzöffnung nah ist, in dem das abgerissene Fragment des Bolzens, und das nachfolgende Drehen resbonaresnogo des Markierers in rasswerlennoje der Körper des Bruchstückes blieb.
Die Haarnadeln werden ausgeschraubt und werden mit Hilfe zwei Muttern, sakontrennych eine auf andere auf dem Schnitzteil gedreht.
Das entwickelte Schnitzwerk auf den Aluminiumdetails stürzt beim Zug der Bolzen oft ab. Für solche Fälle ist nötig es die speziellen Schnitzeinschübe zu benutzen. Diese Einschübe werden in die beschädigten Schnitzöffnungen laut Hinweis der Instruktion gedreht, die auf ihrer Verpackung enthalten ist, oder das Detail mit der beschädigten Schnitzöffnung wird auf HUNDERT für das Gewinde des neuen Schnitzwerks geliefert.
Die Momente des Zuges der Schnitzvereinigungen
Auf gewinde- wird die Befestigung aller verantwortlichen Knoten und der Details der zulässige Moment des Zuges angewiesen. Für die Versorgung der vorgeschriebenen Momente des Zuges ist nötig es dinamometritscheskim den Schlüssel mit den ersetzbaren Köpfen/Aufsätzen, und manchmal und mit der Verlängerungsleitung zu benutzen. Für viele Fälle ist es unmöglich, zu jenem oder anderem Bolzen/Mutter ausgewählt zu werden, um dinamometritscheskim den Schlüssel auszunutzen, oder der Moment des Zuges ist so klein, dass es es unmöglich ist, vom Indikator dinamometritscheskogo des Schlüssels zu halten. Für solche Fälle wird der Moment des Zuges beim Zug (bei Vorhandensein von der großen Erfahrung) gerechnet oder wird "nach dem Gefühl" die Widerstände des Schnitzwerks kontrolliert. Es verhält sich in erster Linie zu den Schnitzvereinigungen vom Durchmesser 6 und 7 mm.