1.6. Der Aufstieg des Autos

Die Abb. 7. Das Heben des Autos mit Hilfe des Bordhebers voran (oben) und hinten (unten)




Die verwendete Hebeeinrichtung soll über die ausreichende Ladekapazität verfügen. Vor dem Anfang der Arbeiten muss man sich in der Brauchbarkeit vorhanden in waschtschem die Verfügung der Hebeverwendung oder der Einrichtung überzeugen. Vor dem Anfang des Aufstiegs des Autos ist nötig es die zusätzliche Ladung in der Lastabteilung des Autos zu entfernen. Beim Aushängen des ganzen Autos ist nötig es den Aufstieg mit peredka zu beginnen. Unter die Hinterräder muss man upory (oder die Ziegel) unterlegen, damit das Auto die Bewegung beim Anfang des Aufstiegs nicht begonnen hat. Dazu werden stojanotschnyj die Bremse aufnehmen. podkatnoj wird der hydraulische Heber in der Mitte, unter peredkom des Autos festgestellt. Wenn Sie sich entschieden haben, den hydraulischen Bordheber auszunutzen, mit dem das Auto ausgestattet ist, so muss man es, wie gezeigt im Oberteil der Abb. 7, neben den Leitern der Befestigung der Feder feststellen, ist es vor dem Balken der Brücke unmittelbar. Das Auto aufgehoben, muss man von der rechten und linken Seite unter dem Balken die sicheren Stützen, fähig feststellen, die gehobene Masse des Autos zu ertragen. Es ist nötig sich zu erinnern, dass die Stützen, die gewöhnlich für die Reparatur der Personenkraftwagen verwendet werden, in diesem Fall untauglich sind. Die Höhe der Stützen wird mit Hilfe des Riegels reguliert, der in verschiedene Öffnungen der Theke der Stütze eingestellt wird. Im Laufe ihrer Herstellung wird die Haltbarkeit des Riegels unter die Ladekapazität der Stütze ausgewählt. Die Erfahrung führt vor, dass die Ketten der einsetzbaren Riegel oft reißen, und die Riegel verlieren sich.

Die Warnung
Man darf keinesfalls in den ähnlichen Situationen irgendwelche Bolzen benutzen, die nach dem Durchmesser der Öffnungen herankommen, immer muss man nur die Stahlriegel der entsprechenden Haltbarkeit verwenden.

Vor dem Aushängen des Autos muss man sich in den Eigenschaften des Bodens (dem Fußboden/Gründung) überzeugen, um prossedanije des Hebers (der Hebeeinrichtung) auszuschließen. Wenn die Befürchtungen entstehen, dass die bestimmten Stützen ungenügend sicher sind, so ist man möglich, zum Beispiel, eine Seite des Autos aufzuheben, das Rad abzunehmen und, es unter die befreite Aufhängung zu ersetzen. In diesem Fall, selbst wenn das Auto von den bestimmten Stützen fällt, zwischen dem Auto und dem Fußboden (der Erde) bleibt der Lichtstreifen, der der Dicke des Rads gleich ist, dass eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme auch ist.
Das Heckende des Autos wird oder mit der Hilfe podkatnogo des hydraulischen Hebers, oder mit Hilfe des etatmässigen Hebers, der unter der Hinterachse des Autos bestimmt ist, wie gezeigt im unteren Teil der Abb. 7 aufgehoben. Die Stützen sollen den obendargelegten Empfehlungen antworten. Da nicht alle Autos die identischen Stellen unter die Anlage des Hebers haben, so werden einige Empfehlungen nach den alternativen Punkten für das Aushängen des Autos für den Ersatz der Räder niedriger gebracht. Auf der Abb. 8 (а—d) werden verschiedene Methoden des Aushängens des Autos gebracht.

Die Abb. 8. Die Weisen des Aushängens des Autos vom etatmässigen Bordheber mit dem Hinweis der Punkte der Anlage der Bemühung des Hebers für verschiedene Modelle der Autos




Für den Aufstieg der Vorderräder des Autos wird der Bordheber unmittelbar vor dem abgenommenen Rad im Punkt festgestellt, der auf die Abb. 8 vorgeführt ist, und.
Für den Aufstieg der Hinterräder der Planwagen oder der Kleinbusse (ist nötig es das Modell 208D, 212D, 308D, 312D) den Heber unmittelbar vor dem abgenommenen Hinterrad im Punkt, der auf die Abb. 8 vorgeführt ist, b festzustellen.
Für den Aufstieg der Hinterräder der Karosserielastkraftwagen (ist nötig es das Modell 208D, 212D, 308D, 312D) den Heber neben dem Vorderohrring der Feder, wie gezeigt in der Abb. 8, mit festzustellen. Keinesfalls ist nötig es "poddomkratschiwat" das Heckende des Autos unter dem Körper des Hinterachsdifferentials oder unter den Blattfedern. Für den Aufstieg des Heckendes des Karosserielastkraftwagens oder des Kleinbusses mit den Doppelhinterrädern des Modells 412D ist nötig es die selben Stützpunkte für den Heber zu verwenden. Der Aufstieg dieses Autos ist es auf der Abb. 8, d vorgeführt.