9.1.1. Für die Modelle ohne ABS

Die Abb. 220. Die Hinterachse des Autos ohne ABS: 1 — die Mutter der Leiter der Feder, 100–120 N·m; 2 — die Feder; 3 — die Leiter der Feder; 4 — die hartnäckige Gummilasche; 5 — das Tau stojanotschnogo die Bremsen; 6 — die Hinterachse; 7 — der Hebel des Antriebes des Reglers des Drucks der hinteren Bremsen; 8 — der Dämpfer; 9 — die Mutter, 30–35 N·m (immer unterliegt dem Ersatz); 10 — der Bolzen, 10 N·m (immer unterliegt dem Ersatz); 11 — der Stecker der Leitung des Sensors des Verschleißes des Bremsleistens; 12 — die Leitung des Sensors des Verschleißes des Bremsleistens; 13 — der Bremsschlauch, 12–16 N·m; 14 — der Bolzen der Befestigung des Rads, 160–180 N·m; 15 — der Bolzen der Befestigung des Dämpfers; 16 — die Mutter, 75–85 N·m (immer unterliegt dem Ersatz); 17 — kardannyj die Welle; 18 — der Bolzen, 75 N·m




Die Befestigung der Brücke ist auf der Abb. 220 vorgeführt.
Für die Abnahme wird der Heber der ausreichenden Ladekapazität gefordert. Die Arbeiten ist es besser, mit dem Helfer durchzuführen, da man an die Brücke bei der Abnahme halten muss. Die Arbeiten nach der Abnahme der Hinterachse werden auf folgende Weise durchgeführt:
- Die Bolzen der Befestigung der Räder zu schwächen, bis das Auto auf der Erde kostet;

Die Abb. 221. Die empfohlenen Stellen für die Anlage der Stützen unter das Auto (sind von der Schraffierung bezeichnet)




- Vom Heber das Heckende des Autos zu heben und, die Stützen festzustellen. In diesem Fall ist es sie besser nicht, unter die Brücke zu stellen. Auf der Abb. 221 sind die möglichen Stellen der Unterbringung der Stützen vorgeführt;
- Den Stecker der Leitung des Sensors des Verschleißes des Bremsleistens herauszunehmen, den Sensor abzuwenden und, es abzunehmen;

Die Abb. 222. Das Grubenbauband für die Abnahme des Taus stojanotschnogo die Bremsen (man muss vor demontaschom abnehmen)




- Das auf die Abb. 222 vorgeführte Grubenbauband abzunehmen, das das Tau stojanotschnogo die Bremsen festhält;
- Das Vordertau stojanotschnogo die Bremsen, aus dem Equalizer des Hebels herauszunehmen, den fixierenden Bolzen des Exzentrikers in der Mitte des Hebels zu schwächen, der Exzentriker herauszuziehen, bis die Taus befreit werden werden. Ausführlicher siehe rasd. «Das Bremssystem»;

Die Abb. 223. Die Befestigung des Hebels des Reglers des Drucks (1) und des Dämpfers (2)




- Beider Dämpfers von der Hinterachse abzuwenden. Dazu die Brücke bis zum Ausladen der Dämpfer (der Abb. 223) aufzuheben;

Die Abb. 224. Das Abschalten des Hebels des Reglers des Drucks




- Abzuwenden, wie gezeigt in der Abb. 224, von der unteren Seite, über der Brücke, den Hebel des Antriebes des Reglers des Drucks der Bremsen. Auf der Abb. 223 ist es auch vorgeführt, wie sich der Hebel zusammennimmt;
- Den Bremsschlauch auszuschalten, schestigrannuju die Mutter des Schlauches bei otworatschiwanii nakidnoj die Muttern der Rohrleitung des Bremssystems festhaltend. Danach, den Schlauch aus der Befestigung herauszunehmen (natjaschitel abzunehmen). Diese Arbeit von beiden Seiten durchzuführen. Die Enden der Schläuche und der Rohrleitungen in der entsprechenden Weise, vom Treffen des Schmutzes zu schließen;
- kardannyj die Welle vom Flansch der Hinterachse auszuschalten. Seien Sie überlegt — die Welle kann fallen, kaum wird der letzte Bolzen der Befestigung herausgezogen sein! Die Welle podwjasat vom Draht;
- Die Muttern der Leitern abzuwenden und, die befreiten Laschen herauszunehmen. Der Helfer soll an die Brücke dabei halten, die auf dem Heber bestimmt ist;
- Die Brücke auf dem Heber langsam zu senken, wonach es vom Auto herauszuziehen.
Bei der Anlage der Hinterachse ist nötig es die entsprechenden Details der Befestigungen, die auf die Abb. 220 vorgeführt sind, zu ersetzen.
Bei der Anlage muss man die folgenden Operationen erfüllen:
- Die Brücke unter dem Auto, etwa in der Mitte zwischen den Federn festzustellen;
- Die Brücke bis zu den Punkten der Befestigung zu heben. Die zentrowyje Bolzen beider Federn sollen in die Öffnungen der Brücke eingehen. Die Brücke zu heben, bis er sich in die Federn sträuben wird;
- Die Laschen und die Leitern der Federn festzustellen. Wenn die Leitern nicht festgestellt werden, kann man sie einziehen, im Schraubstock zugedrückt. Machen die übermäßigen Anstrengungen Sie bei der Anlage der Leitern nicht, um das Schnitzwerk nicht zu beschädigen;

Die Abb. 225. Die Demontage der Federn




- Gleichmäßig kreuzweise die Muttern der Leitern umzukehren und, vom Moment 100—120 N·m (die Abb. 225 festzuziehen);

Die Abb. 226. Das Abschalten des flexiblen Bremsschlauches von der Rohrleitung des Bremssystems




- Den Bremsschlauch in die Rohrleitung, nakidnuju die Mutter einzustellen, vom Moment 12—16 N·m festzuziehen, schestigrannuju die Mutter des Schlauches (die Abb. 226) festhaltend;
- Den Hebel des Reglers des Drucks zu festigen. Die Mutter vom Moment 30—35 N·m festzuziehen;
- Die Muttern der Befestigung der Dämpfer zur Brücke, vom Moment 75—85 N·m festzuziehen;
- kardannyj die Welle an den Flansch der Hinterachse (75 N·m zu verbinden);
- Beider Taus stojanotschnogo die Bremsen in richtend einzuführen und, von der Rückseite von den Klemmen zu festigen. Das Tau vom Grubenbauband zu festigen;
- Das Tau im Equalizer des Hebels zu festigen. Die stojanotschnyj Bremse ist nötig es zu regulieren, wie es in rasd beschrieben ist. «Das Bremssystem»;
- prokatschat die Bremsen;
- Das Niveau des Öls in kartere der Hinterachse zu prüfen, wenn die Arbeiten beendet sind;
- Die Räder festzustellen, das Auto zu senken und, die Bolzen der Befestigung der Räder vom Moment 160—180 N·m festzuziehen.