11.2. Der Ersatz der Spitzen steuer- tjag und der Schutzkappen

Für den Ersatz der Spitze, das Auto auf die Stützen festzustellen und das Rad abzunehmen. Für den Ersatz der Manschette soll die Spitze mit dem Gelenk abgenommen sein.

Die Abb. 258. Die Vereinigung des Steuerluftzuges mit dem Hebel der Wendefaust: 1 — schestigrannaja die Mutter; 2 — das Gelenk der Spitze des Steuerluftzuges; 3 — die Kontermutter; 4 — der Steuerluftzug




Bei der Abnahme der Spitze ist nötig es sich nach der Abb. 258 zu richten. Den Ersatz der Spitzen der Steuermänner tjag muss man auf folgende Weise durchführen:
- Die Mutter 1 und dem Abzieher abzuwenden, die Spitze mit dem Gelenk von der Wendefaust auszuschalten. Auf der Zeichnung ist der notwendige Abzieher vorgeführt, den man universell ersetzen kann. Selb andererseits des Autos zu erfüllen. Die Kontermutter 3 geschwächt, die Spitze mit dem Gelenk vom linken Luftzug abzuwenden. Bei otworatschiwanii ist nötig es die Zahl der Wendungen (mit der Genauigkeit bis zur Halb-Wendung) aufzuzählen. Auch kann man bis zu otworatschiwanija das Zeichen vom Filzstift auf dem Schnitzwerk der Spitze auftragen. Bei der Anlage ist nötig es die Spitze auf solche Anzahl der Wendungen einzuschrauben, was für die Erhaltung der Anlage des Winkels der Vorspur der Räder notwendig ist;

Die Abb. 260. Die Demontage der Schutzkappe der Spitze des Steuerluftzuges: 1 — die Kappe; 2 — die Klemme




- Die Kappe 1 auszuschalten (die Abb. 260,) der Lenkung von der inneren Seite, geschwächt und die Klemme 2 zusammengezogen. Von der äusserlichen Seite des Luftzuges auch, die Klemme zu schwächen und die Kappe zusammenzuziehen. Bei der Anlage die Kummete, vom Moment 10–12 N·m festzuziehen;
- Die neue Kappe auf den Steuerluftzug anzuziehen und, von der inneren Seite von der großen Klemme zu festigen. Die Kappe, nicht perekrutschiwaja zu glätten, und, von der außen kleinen Klemme zu festigen;
- priwernut die Spitze zum Luftzug. Wenn die alte Spitze festgestellt wird, es bis zur vorigen Lage einzuschrauben; wenn neu — ungefähr bis zur ähnlichen Lage einzuschrauben;
- Den Finger des Gelenkes vom Schmieren und dem Öl zu reinigen und, in die kegelförmige Öffnung der Faust einzustellen. Die Mutter anzuschrauben und, vom Moment 120—130 N·m festzuziehen;
- Die Räder festzustellen, das Auto zu senken, die Radbolzen vom Moment 160—180 N·m festzuziehen. Die Vorspur zu prüfen, wie es im entsprechenden Unterabschnitt beschrieben ist, oder, den Winkel der Vorspur auf HUNDERT zu prüfen.