10.4. Die hinteren Dämpfer

Die Abb. 254. Die Befestigung des hinteren Dämpfers: 1 — die spannkräftige Klemme; 2 — die Scheibe; 3 — der Hebel des Antriebes des Reglers; 4 — der Grubenbaubolzen; 5 — die Scheibe; 6 — der Dämpfer; 7 — schestigrannaja die Mutter, 75–80 N·m; 8 — der längslaeufige Balken; 9 — schestigrannyj der Bolzen; 10 — schestigrannaja die Mutter, 65–70 N·m




Die Dämpfer sind oben von der Mutter, unten — die Mutter und den Bolzen gefestigt. Der Bolzen oben dient für die Befestigung des Hebels des Reglers des Drucks der Bremsen auch. Die Anordnung der Details der Befestigung des hinteren Dämpfers ist auf der Abb. 254 vorgeführt.
Vor der Abnahme, vom Heber die Brücke für die Kompression des Dämpfers zu heben. Weiter muss man auf folgende Weise gelten:
- Die untere Befestigung des Dämpfers zur Brücke abzuwenden;
- Die spannkräftige Klemme 1 herauszunehmen, (siehe die Abb. 254) die Befestigungen des Hebels die 3 Antriebe des Reglers und, die Scheibe 2 abzunehmen. Dann den Hebel vom Bolzen abzunehmen;
- Den Bolzen vom 4 Schlüssel festhaltend, andererseits die Mutter 7 abzuwenden. Die Scheibe herauszunehmen und, den Bolzen auszuschlagen;
- Für die Prüfung der Dämpfer, in der senkrechten Lage im Schraubstock und "prokatschat" es zuzudrücken, auf den Stock mehrmals gedrückt. Nach der ganzen Länge des Laufs soll der Dämpfer den gleichmäßigen Widerstand bei der Kompression oder dem Schlußsignal haben. Das Vorhandensein der "Misserfolge" zeugt von der Notwendigkeit des Ersatzes des Dämpfers.
Die Anlage wird in der Rückreihenfolge unter Berücksichtigung der folgenden Momente des Zuges (N·m) durchgeführt:
- Die obere Befestigung des Dämpfers — 75—80;
- Die untere Befestigung des Dämpfers — 65–70.